ELVIS JACKSONTourdaten, Infos, Interviews, Reviews

Nächster Termin:

nicht bekannt
No Votes
Bewertung:
Artist Foto
Artist Foto

Genre

Shows

50 Shows in 42 Städten / 9 Ländern

Zeitraum

10.09.2004 - 05.04.2012

Letzte Show

05.04.2012 - DE-Stuttgart, Goldmarks

Nächste Show

nicht bekannt

123
...
67
Sep.
26
2004

Reviews

ELVIS JACKSON

© Ox Fanzine #87 / Simon Brunner

Against The Gravity

„Summer Edition“ liegt bereits sechs Jahre zurück. Damals tourten die Slowenen ausgiebig durch Europa und wussten durch ihre verrückte Show zu begeistern. Und dann waren sie wie vom Erdboden verschluckt.Zu „Summer Edition“ schrieb ich bereits, dass ich vor allem die Punkrock-Momente großartig finde. Fast schon nicht mehr auszuhalten, wie melodisch das Zeug jetzt ist. Die Stücke bestechen vor allem durch den Gesang und durch das hohe musikalische Niveau, das ihnen zu Recht einige Preise einbrachte.Dennoch begehen sie wegen ihrer engagierten Texte einen schmalen Grat zwischen Radiotauglichkeit, Massenkompatibilität und einem unglaublich großen musikalischen Spektrum, das sich über Metal, Punk, Rock, Hardcore, Ska, Reggae, Hiphop, Funk und was weiß ich, was noch alles, erstreckt.Hier gibt es kein Crossover der Genres durch den musikalischen Fleischwolf, auch wenn die Platte von Bill Gould (Bassist von FAITH NOR MORE) produziert wurde, stattdessen erinnern die Stücke, je nachdem was wir gerade hören, an große Namen.Hier nur ansatzweise eine musikalische Orientierung, die zwar musikalisch weder den genannten Bands noch ELVIS JACKSON, aber dem angesprochenen Niveau gerecht wird: BAD RELIGION, SUBLIME, PROPAGHANDI.Für mich bislang definitiv das Beste von den Slowenen.

 

ELVIS JACKSON

© Ox Fanzine #56 / Simon Brunner

Summer Edition CD

Wie vielleicht einigen von euch bekannt, ist das Tochterlabel Elmo des renommierten Skalabels Grover Records für musikalisch Artverwandtes und Aufbauthemen ins Leben gerufen worden. Ich erinnere da an die US-Northern Soul-Band THE INCITERS oder die Schweizer Rockabillys THE PEACOCKS oder aber auch die deutsche Reggaeformation COURT JESTERS CREW, die als SOULFOOD INTERNATIONAL derzeit sporadisch unterwegs ist. Für ELVIS JACKSON aus Slowenien soll mit "Summer Edition" der Sprung auf den deutschen Markt ermöglicht werden. In ihrer Heimat und dem benachbarten Ausland haben sie sich bereits einen gewissen "Star"-Status erarbeitet und angesichts der derzeit trägen deutschen Skapunkszene sind ELVIS JACKSON alleine schon mit ihrem schwachsinnigen Namen erfrischend. Der King of Rock'n'Roll meets den King of Pop. Die Synthese beider ergibt eine verrückte musikalische Mischung aus Pop, Ska, Reggae und Punkrock. Bestechen ihre Offbeatnummern, sind aber vor allem die (Hardcore-)Punk-Ausflüge ein besonderes Markenzeichen, da ihnen was Hymnen betrifft, vor allem dieses Genre liegt. ELVIS JACKSON wissen gekonnt mit den verschiedensten Stilrichtungen umzugehen, ohne auf irgendeine Art und Weise eine dieser schrecklichen Crossover-Bands zu sein. Um euch noch ein Stück weiter zu verwirren, gibt es zudem zwei Videos auf "Summer Edition" und wenn ihr dann noch nicht kopfschüttelnd denkt "Die spinnen, die Slowenen", dann seid ihr bestens geeignet für eine ihrer verrückten Shows! (42:37) (08/10)