VETINARIS GROOVE plays 'Freak Power's drive thru booty' and other groovy tunes

Kategorie: Konzert

Nächster Termin:

07.12.2018 20:00 - 23:00 Uhr
No Votes
Bewertung:
Event Foto
Event Foto
Eins der Lieblingsalben der Bandmitglieder in voller Länge neu interpretiert: DRIVE THRU BOOTY von der britischen Band FREAK POWER aus dem Jahr 1994. Wikipedia weiß hierüber zu berichten: "Freak Power war eine englische Band, die einen Mix aus Acid Jazz mit Funk, Soul und Trip Hop spielte. [...] Die Band veröffentlichte zwei Alben: Drive Thru Booty im Jahr 1994 mit den Hits Rush und Turn On, Tune In, Cop Out, dessen Titel ein Wortspiel des Ausspruchs „Turn on, tune in, drop out“ von Timothy Leary ist, sowie More Of Everything For Everybody im Jahr 1996, dessen Song #6 im Film Code 46 gespielt wurde."
In einem Set des Abends werden wir die kpl. CD in Originalabfolge spielen, neu interpretiert und ein Groovegarant ohne gleichen. Im zweiten Set gibt es dann einige weitere groovige Goodies aus unserem Repertoire.
VETINARIS GROOVE wurde 2015 gegründet und besteht aus Musikern, die schon jahrzehntelang die Bühnen der Region begeistern. Songs aus den Bereichen Blues-[+]Rock, New Soul und auch Jazzrock werden in eigener Weise interpretiert und mit einer guten Prise Improvisation angereichert, was VETINARIS GROOVE von den vielen reinen Coverbands abhebt, die sich sklavisch ans Original halten. Funky Rhythmen von Bass und Schlagzeug verwandeln die Vorlagen in den eigenen Stil des GROOVEROCK, mitreißend improvisierte Soli von Gitarre, Posaune, oft aber auch Bass zeugen von der reinen Spielfreude der Band, die aber nie die Songdienlichkeit außer Acht lässt.

Die Musiker:
Christoph "Didi" Becherer (Gesang, Gitarre, Posaune)
Manfred "Manne" Schlecht (Bass)
Marek Niedzielski (Schlagzeug)
Carsten Keller (Gitarre)
Website: http://www.vetinaris-groove.de
Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL