MAX GOLDTTourdaten, Infos, Interviews, Reviews

Nächster Termin:

27.05.2016
No Votes
Bewertung:
Artist Foto
Artist Foto

Genre

Shows

363 Shows in 117 Städten / 3 Ländern

Zeitraum

19.12.2001 - 20.04.2017

Letzte Show

12.05.2016 - DE-Hamburg, Fabrik

Nächste Show

27.05.2016 - DE-Berlin, Heimathafen Neukölln

Booking

Tourdaten

Archiv
 
Mai.
31
2016
Dienstag Tickets Tickets Tickets
Lesung
 
 
Jun.
2
2016
Donnerstag Tickets Tickets Tickets
Lesung
 
Okt.
6
2016
Donnerstag Tickets Tickets Tickets
Lesung
 
 
Okt.
25
2016
Dienstag Tickets Tickets Tickets
Lesung
 
 
Okt.
27
2016
Donnerstag Tickets Tickets Tickets
Lesung
 
Nov.
11
2016
Freitag Tickets Tickets Tickets
Lesung
 
Nov.
20
2016
Sonntag Tickets Tickets Tickets
Lesung
 
 
Dez.
14
2016
Mittwoch Tickets Tickets Tickets
Lesung
 
Dez.
15
2016
Donnerstag Tickets Tickets Tickets
Lesung
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Apr.
20
2017
Donnerstag Tickets Tickets Tickets
Lesung
 

Reviews

MAX GOLDT

© Ox Fanzine #96 / Carsten Vollmer

L’Eglise Des Crocodiles

Muss man diesen Herrn noch vorstellen? Ich denke nicht, denn jedem halbwegs gebildeten Menschen ist er, wenn nicht als Musiker, dann entweder als Kolumnist der TITANIC oder als Bestsellerautor bekannt.Beim erneuten hören dieses Albums von 1983, zusätzlich aufgefüllt mit Songs aus dem selben Erzeugerjahr, fällt mir wieder auf, wie brillant, zeitlos und intelligent Max Goldt schon immer war.„So einen gibt es kein zweites Mal!“, könnte Alfred Liebermann dazu sagen und recht hätte er. Max Goldt ist schon einzigartig und unverkennbar. Ein wenig hört man das Erscheinungsjahr an der Wort- und Klangaufarbeitung heraus, aber ansonsten könnte das auch die aktuellste Veröffentlichung sein.Max Goldt ist das für Deutschland, was die RESIDENTS für Amerika sind: Eine Institution und Fixstern in Sachen guten Geschmacks und Avantgarde. Mal weniger, mal mehr originell, aber immer produktiv und es stellt sich sofort ein Gefühl von wohliger Geborgenheit ein, eben so als kommt man nach Hause zurück.Wunderbar der Track „Dance with Uncle Joe“ im Bonusteil, in dem er einen fantastischen Mash-Up-Mix (An diese Bezeichnung hat damals noch niemand g’dacht, aber der Goldt hat’s schon g’macht!) von NO MORE „Suicide commando“ und D.A.F.„Der Räuber und der Prinz“ präsentiert.

 

Event Foto

BELLRAYS

Mai.
26
2016